Tag Archives: Lotto am Samstag

Wettbewerbe

Lotto am Samstag

Lotto am SamstagDas beliebte Lotto am Samstag ist nun schon über ein halbes Jahrhundert alt. Seit 1955 gibt es die Tippscheine, auf denen 6 aus 49 Zahlen anzukreuzen sind und – mit ein bisschen Glück – viel Geld gewonnen werden kann. Lotto ist mit weitem Abstand das beliebteste Glücksspiel in Deutschland. Der durchschnittliche Umsatz, der mit dem staatlich organisierten Lottospiel erzielt wird, liegt bei zirka 5 Milliarden Euro im Jahr.

Geschichte des Samstagslottos

Vor der Einführung von Lotto war Fußball-Toto das erfolgreichste Glücksspiel in Deutschland. Da diese Wette Spezialkenntnisse im Sport voraussetzte, ersann man ein einfacheres Glücksspiel: Lotto. Im Oktober 1955 erfolgte die erste offizielle Ziehung des Deutschen Lottoblocks. Die ersten gezogenen Gewinnzahlen waren 3, 12, 13, 16, 23 und 41. Übrigens dauerte es zehn Jahre, bis die Ziehung der Lottozahlen das erste Mal im Fernsehen übertragen wurde. Spätestens seit der wöchentlichen Übertragung im TV verzeichnete das Samstagslotto eine wachsende Beliebtheit, die bis heute andauert.

Die Gewinnchancen

Die Wahrscheinlichkeit, mit einem Lottotipp sechs Zahlen richtig vorherzusagen, liegt bei eins zu 14 Millionen. Der Grund, warum Millionen von Menschen trotzdem jede Woche kleinere oder größere Geldbeträge zur Realisierung dieser extrem geringen Wahrscheinlichkeit aufwenden, liegt wahrscheinlich an den hohen Quoten der oberen Gewinnklassen – denn immer wieder schafft es jemand, entgegen allen Voraussagen der Statistik einen Millionenbetrag zu gewinnen. Und selbstverständlich kann man die Chance auf einen Treffer erhöhen, wenn man mehrere Tipps abgibt – was natürlich auch mehr kostet.

Gezogene Lottozahlen

In der über 50-jährigen Geschichte des Samstagslottos hat sich eine sehenswerte Statistik der gezogenen Zahlen entwickelt. Dabei fallen auf den ersten Blick zwei Kuriositäten auf: Die 49 ist nicht nur die höchste Zahl in der Lostrommel, sie wurde auch am häufigsten gezogen. Währenddessen führt die Unglückszahl 13 ein Schattendasein: Keine Zahl fiel seit 1955 seltener aus der Lostrommel.

Gewinnquoten

Der höchste Einzelgewinn wurde im Jahr 2006 erzielt. Ein Tipper aus Nordrhein-Westfalen gewann fast 38 Millionen Euro. Er hatte den Jackpot mit 6 Richtigen plus Superzahl geknackt. Es gibt jedoch auch immer wieder Pechvögel, die zusammen mit vielen anderen in der höchsten Gewinnklasse stehen und sich deshalb die Gewinnquote teilen müssen. Trotz richtig vorausgesagter Zahlen müssen sich diese dann mit Beträgen im fünfstelligen Bereich zufriedengeben. Ganz schlimm war die Enttäuschung im Jahr 1984, als sich gleich 69 Gewinner von sechs Richtigen mit jeweils 8.500 D-Mark (!) zufriedengeben mussten.